Donnerstag, 8. Dezember 2011

Kinderpralinen(rezept) und ein Küchen-Nützli

Diese Pralinen hat der große Krawallix mit in die Schule genommen, wo jeden Tag im Dezember ein Kind aus der Klasse etwas für alle anderen machen soll. Dabei geht es darum, dass man wertschätzen und gleichzeitig geben lernt, mir gefällt die Idee richtig gut.

"Kinderpralinen" nicht nur, weil sie Kindern schmecken, sondern weil sie so einfach herzustellen sind (auch von Kindern).


Man braucht:
100g Zartbitterkuvertüre
200g Vollmilchkuvertüre
50g weiße Kuvertüre (eher weniger)
3 Päckchen (à 100g) gehobelte Mandeln (oder 2 und 1 gehackte Mandeln)
wer's mag weitere Geschmacksgeber wie Orangenschalenabrieb, Bittermandelaroma, Zimt, Lebkuchengewürz
Pralinenhülsen

Die Mandeln im Backofen auf Backpapier anrösten, bis sie eine leicht braune Färbung annehmen. Aufpassen, sobald sie die Farbe verändern, muss man sie einigermaßen flott aus dem Ofen nehmen, sonst sind sie schnell zu dunkel.

Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre im Wasserbad schmelzen, ggf. Aroma unterrühren und die Mandeln portionsweise dazu kippen. Mit einem Kochlöffel vermengen und dann sanft stampfen, so dass die Nüsse splittern. Das klappt bei ungerösteten Mandeln nicht gut, die sind zu elastisch (und deutlich weniger aromatisch). Alles so lange rühren und stampfen, bis die Schokolade überall gleichmäßig verteilt ist (also im Topf, nicht in der Küche). Am besten schaut man beim Verrühren, wann man das für sich optimale Verhältnis Schoki-Mandeln erreicht hat, bleiben welche übrig, kann man sie super ins Müsli werfen oder auch pur essen, sind fein.

Mit 2 Teelöffeln die Masse in die bereitgestellten Pralinenhülsen füllen, abkühlen lassen.

Ein weiteres Wasserbad aufmachen und die weiße Schokolade schmelzen lassen, in eine Gefriertüte geben. Ein winziges Eckchen unten abschneiden und damit die Pralinen verzieren. Ich nehm dafür den Kollegen im Bild unten, der ist Gold wert, denn die Tütennummer war hier immer eine Riesen-Sauerei.


 Liebe Grüße von Nina und noch einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Ein wunderbares Rezept und auch eine wundervolle Idee von der Schule oder der Lehrerin. Die Kinder hatten sicher irre Spaß!

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee mit dem Schenken und Beschenktwerden ist toll. Und die Mandelschokopralinen....hmmm. :o)

    AntwortenLöschen