Dienstag, 21. Februar 2012

Upcycling - Dienstag #8

Hier sammeln wir jeden Dienstag Ideen, wie man aus Ausgedientem wieder etwas Wertvolles machen kann – einen Werkstoff. Jede Anregung ist interessant und ich freue mich über jeden, der mitmacht.

Hinterlasst einen Kommentar und den Link zu Eurem Werk, groß oder klein, von wann auch immer es ist. Wer kein Blog hat, der kann mir eine
Mail mit einem .jpg schicken. Ich poste die Bilder hier.


Die Zutaten waren diesmal ein Stück Malervlies, eine Schachtel, die mal eine unaufgeforderte Werbesendung mit Shampoo beinhaltete, Kaltwasser-Rohr-Isolierung, Altpapier, ein zu klein gewordenes Söckchen des kleinen Krawallix, 3 Schalen, in denen gekaufte Puddingnachspeise war und ein Reststück gelochtes Stahlblech. 


Zuerst wurden verschiedene Zutaten, unter anderem Kakaobutterplättchen, erwärmt und das Ergebnis zum Auskühlen und Formen in die Puddingschälchen gegossen. Das musste 2 Tage ruhen und zum Auslösen vorher eine halbe Stunde ins Gefrierfach. 


Die fertigen Bodybutter-Riegel (es hat erstaunlicherweise geklappt und sie duften super nach Pampelmuse) eingepackt in Butterbrotspapier und mit schmuckem Tape ein bisschen schick zugeklebt und verziert. Um sie für’s Verschenken noch etwas aufzubeefen, hier ein paar Ideen. 


Für die erste wurde die Schachtel vom Shampoohersteller so im Deckel bearbeitet, dass der Schriftzug weg ist, 


der Rand mit Washi-Tape umklebt und innen ein Stück von dem Blech befestigt. Das ist zwar etwas widerborstig, aber mit einer Haushaltsschere zu schneiden. Zur Deko gab es noch ein paar Ringelblümchen-Fussel und Thymianzweige. 


Für die zweite Variante wurde ein passend langes Stück der Rohrisolierung mit dem Teppichmesser abgeschnitten und der Kindersocken drüber gestülpt. Inspiriert fühlte ich mich durch diesen Beitrag *klick*.


Zugebunden mit Zackenlitze und verziert mit 2 Sternchen passt da bruchsicher ein kleines Geschenk rein. 


Für die dritte Idee 3 Lagen Altpapier mit Klebestift aufeinander kleben und 2 Quadrate ausschneiden, das eine leicht größer als das andere. Daraus Schachteln falten, ggf. innen mit Klebeband fixieren. 


Zugebunden mit Kugel- und Webbandresten, beklebt mit Knöpfen aus der Kruschpel-Kiste. 


Die vierte und letzte Idee ist ein Säckchen aus Malervlies, zugeschnitten mit der Zackenschere, gut sichtbar mehrfach bunt zusammengenäht, eine Kordel aus bunter Paketschnur geknotet (Freundschaftsbändchen :-)) und eine Applikation drauf befestigt.



So, hoffentlich gefällt es Euch, liebe Grüße von Nina und einen schönen Tag. Gespannt bin ich, was Ihr gemacht habt.

Nachtrag: Die Anleitung für die Körperbutter-Riegel stammt aus dem unten abgebildeten bezaubernden Buch, für das ich auf diesem Wege gerne unbezahlte Werbung machen möchte. Es enthält vielfältige Rezepte für die Selbstherstellung von Körperpflege inklusive Verpackungsideen. Eine sehr inspirierende Lektüre, die mich dazu veranlasst hat, mir die heutigen Upcycling-Projekte auszudenken, mit Geschenkverpackungen habe ich mich vorher noch nie wirklich beschäftigt. Die Rohmaterialien für die Kosmetikherstellung sind von hier.

°°° Bild gelöscht °°°
 Die kreative Manufaktur - Schönheit aus der Natur: Naturkosmetik selbst herstellen 
von Jinaika Jakuszeit und Miriam Dornemann

Kommentare :

  1. Interesantes Buch. Hört sich gut an.
    Die Verpackungen sind echt witzig.
    Hier dann also men Beitag. ICh habe vor einiger Zeit einen Gartenraumteiler aus einem alten Schelstein,Baueisen, beton und alten Ästen gebaut. Hier der Link:
    http://gartenkuchen.blogspot.com/2012/02/gartenraumteiler-am-upcycling-dienstag.html

    Schönen Tag noch.
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Nina, da warst du aber fleißig, ich bin beeindruckt!!! Ich drück mich heute mal vorm upcycling, hab dich aber verlinkt und zeige meine schwäbische Fasnet... Ich finde es witzig, dass dieses Naturkosmetik selbermachen irgendwie immer wieder kommt, ich hab meine ersten Shampoos als Teenie selbstgemacht...vor 30 Jahren ; ) aber die auf dem Buch sehen cooler aus!!! liebe Grüße, hab einen schönen Tag, JULE

    AntwortenLöschen
  3. liebe nina,
    da warst du ja wieder mal sehr sehr kreativ ;-)
    und ... das ist eine schöne idee bei der ich seeehr gerne mitmache ;-)aber was schick ich dir? den aktuellen post, die olle gefundene kiste:http://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.com/2012/02/straenfund.html
    der stoff vom bügelwäschesack z.b. ist von matratzen auf dem sperrmüll von mir "gerettet", gewaschen und vernäht worden.das herz aus bügeln aus der reinigung. also irgendwie alles aus "müll" ...
    mit dem buch liebäugle ich übrigens auch, weil diese serie wirklich unglaublich inspirierend ist.
    ich wünsche dir einen schönen tag!!!
    herzliche grüße
    amy

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Verpackungen :)

    Bei mir ging mein Projekt Milchflaschen in die Letzte Runde. Jetzt sind sie fertig. Wies geworden ist sieht man auf meinem Blog

    creat.ING[dh] Milchflaschen das Ergebnis

    lg aus Tirol dh

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann wieder nur sagen: Voll gut!
    Bin diesmal wieder ohne Upcyclingbeitrag :-( hoffe es kommende Woche zu schaffen

    AntwortenLöschen
  6. hi! die sockenverpackung ist ja genial....hört sich lecker an pampelmusenduft...
    hier ist mein beitrag; http://soranis.blogspot.com/2012/02/der-erste-versuch.html
    ganz liebe grüße nico

    AntwortenLöschen
  7. WOW, so schön können gebrauchte Verpackungen sein! Ich habe passend zu Karneval einen Beitrag
    http://die-bommelfrau.blogspot.com/2012/02/ritterross-nein-lieber-einhorn-ah-doch.html

    GLG Meta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nina,das ist ja eine Fülle an zauberhaften Ideen, ich bin begeistert!Über solche Geschenke mit so einer schönen Verpackung freut man sich riesig ;o)!Ich bin heute mit einem neu-altem Kirschkernkissenzuhause dabei ;o).Einen superschönen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  9. sehr toll! besonders die socken-verpackung muss ich mir merken. für kleine, zerbrechliche dinge super.

    mein beitrag (bettwäsche --> pyjamahose) findest du hier:
    http://frauangorafrosch.blogspot.com/2012/02/bettwasche-recycling.html
    vielen dank nochmal fürs einladen :)
    grüsse aus der schweiz
    miriam

    AntwortenLöschen
  10. Das sind sehr schöne Verpackungen!
    Vor allem die Idee mit der Socke gefällt mir.

    Mein heutiger Beitrag ist ein Utensilo, dass ich aus einem alten Kissenbezug und einem alten Bettlaken genäht habe und das nun den Krimskrams auf meinem Nachttisch beherbergt:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.com/2011/09/kram-auf-dem-nachttisch.html

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  11. hallo nina, was du mal wieder alles tolles gezaubert hast..!!!! ich bin beeindruckt!
    l.g.von brigitte
    p.s. ich bin noch nicht ganz fertig mit meinem beitrag ;-))

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Nina, ich finde es toll, dass du nun unter die Verpackunskünstler gegangen bist. Das sieht super aus. Mein klarer Favorit sind die Schachteln aus Zeitungspapier.

    Könntest du bei Gelegenheit mal erklären, wie du es schaffst, dass die Socken vom Krawallix noch so gut aussehen? Hier sind Socken im wahrsten Sinne des Wortes Verschleißartikel. Da ist nix mehr mit Upcycling...

    Ich habe diese Woche einen Upcycling-Klassiker ausgesucht: Hose für`s Kind aus Jeans von Mama: http://augusthimmel.blogspot.com/2012/02/upcycling-dienstag-8.html

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirstin,
      es ist nicht mir zu verdanken, dass diese Socken noch brauchbar sind, er hat sie selten angehabt und ist pauschal ein großer Sockenauszieher und -verstecker. Wofür das dann doch mal gut sein kann ...
      Liebe Grüße von Nina

      Löschen
  13. ich bin immer ganz geplättet von den vielen Idee…die du und alle anderen so haben…vielleicht gehe ich ja in Schweden auch mal unter die Recycler..mal schauen ;O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Nina, die Seife ist wunderschön anzuschauen! Ich mag den leichten Rand rundherum und staune, dass sowas aus einer Plastikverpackung kommt! Super Idee! Und ich rieche deine Pampelmusenbeschreibung förmlich bis hier! Wäre absolut etwas für mich! Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  15. Das Säckchen aus Malervlies hat es mir irgendwie besonders angetan!
    Ich hab heute zum ersten mal mit Acrylharz-Kleber experimentiert. Super Zeug! Das ist draus geworden: klick
    Grüße
    die Nike

    AntwortenLöschen
  16. Danke ; )
    Die Deckel sind aus etwas stärkerer Pappe von - wie sollte es anders sein - einer Verpackung. Ich hab hier eine Kiste rumstehen, in der entsprechend brauchbare Stücke landen, so hab ich immer was da. Einfach weiß mit Acrylfarbe angemalt, nach dem Trocknen mit Klebe-Lack übergepinselt und noch eine Holzperle von einer ollen Kette als Griff drauf geklebt.
    Btw: was ist eigentlich aus Eurem Kartoffeldruck geworden? Zeig doch mal, was Deine Lütten so zaubern! Die sind bestimmt genauso kreativ wie Du!!!
    Grüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  17. Bei uns geht es diese Woche auch um Söckchen. ;-) Und um das Upcycling von Osterhasen-Glöckchen:

    http://www.mamagie.de/2012/02/21/diy-dienstag-kling-klang-gloeckchensocken/

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  18. Das mit der Bodybutter will ich auch mal probieren - ich hatte mal eine von Lush, das mochte ich sehr.
    Jetzt hab ich es doch noch geschafft, meinen Beitrag für deinen Upcycling-Dienstag rechtzeitig aufzubereiten:

    http://dieraumfee.blogspot.com/2012/02/eins-und-alles.html

    Herzlichst - Katja

    AntwortenLöschen
  19. Ist zwar schon von letzter Woche, aber hier seht ihr eine Upcycling-Möglichkeit für Obstkisten - bittesehr :)
    http://fairyandsnail.blogspot.com/2012/02/ein-neues-teeregal.html
    Antje

    AntwortenLöschen
  20. Oh! Ist das eine nette Geschenk Idee! Allein die Verpackungen sind eine Freude!
    Also, bei mir geht's heute um einen Fasching Kostüm, und zwar einen Motorrad Kostüm. Was man alles für seine Kinder tun kann...
    LG aus Wien, Saperlotte

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Nina,

    danke für die Erinnerung!

    Bei uns gab es gestern selbstgemachtes Baby-/Kinderspielzeug.

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen